Deutschklassen

Was sind Deutschklassen?

Deutschklassen sind spezielle Klassen für Schülerinnen und Schüler, die ohne oder nur mit wenigen Deutschkenntnissen als Quereinsteiger in das bayerische Schulsystem einsteigen.

In der Deutschklasse erhalten die Lernenden auf der Basis des LehrplanPLUS (Grundschule bzw. Mittelschule) zehn Stunden Unterricht im Fach Deutsch als Zweitsprache. Auch in den übrigen Fächern (Mathematik, Natur und Technik, Geschichte/Politik/Geografie, Technik/Soziales, Kunsterziehung, Werken und Gestalten, Sport sowie Werteerziehung) werden Unterrichtsinhalte sprachsensibel vermittelt. 

Wie lange besuchen die Schülerinnen und Schüler eine Deutschklasse?

Die Schülerinnen und Schüler bleiben in der Regel ein Schuljahr lang in der Deutschklasse. 

Je nach individuellem Sprachstand und Lernfortschritt erfolgt eine zeitweise Differenzierung, indem die Lernenden sowohl in einzelnen Unterrichtsstunden, als auch in bestimmten Fächern am Unterricht der Regelklasse teilnehmen können. Ziel ist, sie sobald und intensiv wie möglich auf den Besuch einer Regelklasse vorzubereiten. 

Wie geht es nach der Deutschklasse weiter?

Je nach Leistungsstand wechseln die Schülerinnen und Schüler in die 

  • Regelklasse der Mittelschule
  • Internationale- /SprInt-Klasse der Realschule*
  • InGym -Klasse des Gymnasiums*

*Unterricht mit intensiver Sprachförderung im Fach Deutsch als Zweitsprache

Berufsorientierung in den Deutschklassen

In der DK 8/9 absolvieren die Deutschlernenden ein ein- oder zweiwöchiges Praktikum, während dem sie einen ersten Eindruck von der Arbeitswelt erhalten und praktische Erfahrungen sammeln.

Außerunterrichtliche Lernorte und Werteerziehung 

Der Besuch außerunterrichtlicher Lernorte spielt sowohl beim Zweitspracherwerb, als auch bei der Integration in das neue Umfeld eine bedeutende Rolle.

Regelmäßig besuchte Lernorte außerhalb der Schule sind:

  • Museen
  • Bibliotheken
  • wichtige Ämter und Orte der Stadt
  • aktuelle kulturelle Veranstaltungen
  • Teilnahme an kulturellen Projekten

Die „Kulturelle Bildung und Werteerziehung“ als explizites Unterrichtsfach leistet bei der Integration in die neue Lern- und Lebenswelt einen wesentlichen Beitrag, damit das friedliche und respektvolle Miteinander in einer multikulturellen Gesellschaft erfolgreich gelingen kann.

Derzeit gibt es in der Kerschensteiner-Mittelschule drei Deutschklassen:

DK 5/6 

DK 7/8

 DK 8/9

Deutschklassen richten sich nicht nach dem Sprengelprinzip. Die Anmeldung erfolgt über das zuständige Schulamt. Das Schulamt weist die Schülerinnen und Schüler nach Alter der entsprechenden Deutschklasse zu.